Knochendichtemessung (DEXA)

18. June 2016

Neu dürfen wir für die Knochendichtemessungen auf die Mitarbeit von Luzia Brunner zählen. Als Rheumatologin wird sie die klinischen Parameter in die Beurteilung miteinbeziehen, womit die Aussagekraft der Untersuchung deutlich verbessert wird.

Zusätzlich zur Messung der Knochendichte wird die Kalziumaufnahme evaluiert und eine Anamnese bezüglich Osteoporoserisiko erhoben. Bei schweren Fällen wird, falls nicht vorhanden, eine Röntgenaufnahme der LWS durchgeführt. Wir bitten Sie deshalb, uns vorliegende LWS-Röntgenbilder zur Verfügung zu stellen (die Bilder sollten nicht älter als 1 Jahr sein).

Die Resultate der Knochendichtemessung ergeben einen Istzustand, wobei erst die Verlaufsmessungen über die Entwicklung der Osteoporose mehr Auskunft geben. Ziel ist es deshalb, das Frakturrisiko unter Einbezug zusätzlicher Faktoren besser abzuwägen und entsprechend eine Therapieempfehlung geben zu können. Die Messresultate und die Beurteilung durch Frau Dr. med. Luzia Brunner werden ca. 1 Woche nach der Untersuchung vorliegen.

Die Fragebogen können bei der Untersuchung - wenn nötig mit Hilfe unserer Mitarbeiterinnen – ausgefüllt werden. Alternativ können die Fragebogen auf unserer Website heruntergeladen und vorgängig zuhause beantwortet werden.

Für die ergänzende Auswertung entstehen zusätzliche Kosten um CHF 90.—, welche bei bestehender Osteoporose oder bei Risikofaktoren von der Krankenkasse übernommen werden. Wir sind überzeugt, dass die höhere Befundqualität diese Mehrkosten wettmacht.

Erfahren Sie mehr zu unserem Angebot: Knochendichtemessungen


« zurück zur Übersicht